Filehoster

Der einfache VPN Vergleich von Beyondo.

{{ currentTax.activeTerm?currentTax.activeTerm.name:' ' }}
Filtern
{{displayValue}}
{{displayValue}}

Der große Filehoster Vergleich

Wer sich für einen Premiumzugang bei einem Filehoster interessiert, der hat eine riesige Auswahl an Anbietern, die um die Gunst der Nutzer kämpfen. Ständig gibt es neue Websites zum Up- und Download von Dateien. Andere verschwinden auch wieder, wenn ihr Geschäftsmodell nicht ertragreich ist. Besonders ärgerlich ist das, wenn man noch ein laufendes Premiumabonnement hatte.

In diesem Vergleich werden die wichtigsten Kriterien der Hoster miteinander verglichen. Dazu zählen die Preise und Laufzeiten sowie das Sparpotenzial, wenn man einen Premiumaccount über einen längeren Zeitraum kauft. Weiterhin wird die Downloadgeschwindigkeit sowie Beschränkungen untereinander verglichen.

Auf dieser Seite kannst du alle relevanten Anbieter bzw. Filehoster entdecken, Nutzerbewertungen lesen und selbst deine Erfahrungen mit der Community teilen.

Darauf kommt es bei der Auswahl eines Filehosters an

Entscheidet bei der Wahl des Filehosters ist natürlich das Nutzungsprofil. Möchte man den Dienst primär nutzen, um eigene Dateien hochzuladen, dann sollte der Dienst möglichst viel Speicherplatz zu attraktiven Konditionen anbieten. Weiterhin stellt sich die Frage, ob die Dateien auch schnell und kostenlos von anderen heruntergeladen werden können.

Bei vielen Hostern ist ein schneller Download Nutzern mit Premiumkonto vorbehalten. Dafür vergüten diese Hoster den Uploader in der Regel für die Downloads auf seine Dateien. Wer also ein wenig hinzu verdienen möchte, der sollte solch einen Hoster wählen.

Wer viel mehr Konsument ist und Dateien von verschiedenen Quellen herunterlädt, der sollte darauf achten wie viel Downloadvolumen der Filehoster gewährt. Oft kann man mit einem Premium Account nur 30 bis 50 GB pro Tag herunterladen, was bis zu 1,5 TB pro Monat entspricht. Das klingt erstmal viel, aber in der Praxis möchte man oft sehr viel in kurzer Zeit laden und dann auch eine Zeit lang überhaupt nichts. Deshalb sollte man prüfen, ob das tägliche Limit angespart werden kann oder jeden Tag zurückgesetzt wird.

Es gibt vereinzelt auch Filehoster mit unbegrenztem Downloadvolumen, allerdings werden dort meist weniger Dateien angeboten, da diese für Uploader nicht so attraktiv sind.

Filehoster Premium Account vs Kostenlose Nutzung

Als Nutzer fragt man sich natürlich, ob es sich lohnt die monatlichen Kosten einer Premiummitgliedschaft bei einem Filehoster zu bezahlen. Hierbei kommt es wie so oft sehr stark auf das Nutzungsverhalten und den Anbieter an. Es gibt einzelne Filehoster, die sehr hohe Downloadgeschwindigkeiten für kostenfreie Nutzer ermöglichen, aber oft sind diese nicht so beliebt im Internet, da hier die Uploader der Dateien schlechter oder überhaupt nicht vergütet werden.

Viele Hoster beschränken die Downloadgeschwindigkeit auf extrem langsame 50-150 kB/s, um die Nutzer zu motivieren einen Premiumaccount zu kaufen. Hinzu kommt oft auch eine Captcha, die der Nutzer vor dem Download lösen muss. Premium lohnt sich allerdings wirklich nur, wenn sehr viel hintereinander heruntergeladen wird. Dann ist es weiterhin auch angenehm den Account in den Downloadmanager jDownloader einzubinden und dort alle Dateien zu verwalten.

Multihoster als Filehoster Alternative

Schon seit einigen Jahren gibt es neben klassischen Filehostern sogenannte Multihoster, die auch manchmal als Multi-OCH (OCH = One-Click-Hoster ein Synonym für Filehoster) genannt werden. Sie ermöglichen es mit einem Zugang auf diverse Premiumaccounts von Filehostern zuzugreifen. Das Angebot richtet sich dementsprechend vor allem an Downloader, die hin und wieder bei verschiedenen Hostern etwas herunterladen möchten. Denn ein eigener Premiumaccount bei einem Filehoster rentiert sich oft nur, wenn er auch viel genutzt wird.

Wer nur gelegentlich etwas von verschiedenen Anbietern herunterlädt, der fährt besser mit einer Mitgliedschaft bei einem der vielen Multihoster. Sie bündeln das Angebot und kosten meistens nur soviel wie ein einzelner Premiumaccount. Der Nachteil bei diesen geteilten Diensten ist natürlich, dass jedem einzelnen Nutzer deutlich weniger Downloadvolumen pro Hoster zur Verfügung steht als bei einem direkten Account.

FAQ zu Filehoster

Häufig gestellte Fragen

Ein Filehoster ist ein Online-Dienst, der es erlaubt Dateien hochzuladen und diese anderen einfach zur Verfügung zu stellen. Er fungiert wie eine Festplatte im Internet, deren Dateien einfach mit Familie und Freunden geteilt werden können. Außerdem sind Filehoster eine beliebte Anlaufstelle, um Dateien aus bestimmten Foren oder Communities schnell und sicher herunterzuladen.

Welcher Filehoster optimal für den persönlichen Einsatzzweck ist, kann nur schwer verallgemeinert werden. Wenn es allerdings nach der Popularität geht, dann sind aktuell insbesondere ddownload.com, Turbobit und Rapidgator interessant, da dort sehr viele Dateien angeboten werden. Wer Wert auf viel Speicherplatz legt, ist wiederum gut mit dem Dienst von mega beraten, der sich auch als persönliche Cloud eignet.

Ja Filehoster sind prinzipiell legal. Dateien hoch und runterzuladen ist natürlich erlaubt solange keine Urheberrechtsverletzung begangen wird. In der Vergangenheit wurden immer wieder Hoster geschlossen, die nicht gegen die illegale Verbreitung von Raubkopien vorgegangen sind. Beispiele hierfür sind unteranderem die Hoster Megaupload und Share-Online. Weiterhin kämpfen manche Hoster auch mit Klagen vor Gerichten wie der Schweizer Dienst Uploaded.net.